windeln.de SE und COO Jürgen Vedie heben Vorstandsvertrag einvernehmlich vorzeitig auf

 In 2018

• Jürgen Vedie scheidet zum 30.09.2018 als Vorstandsmitglied bei windeln.de SE aus
• CEO Peuckert und CFO Weinberger übernehmen Verantwortungsbereiche ab 01.10.2018
• Effizienz- und Profitabilitätssteigerung on-track, Break-Even weiterhin Anfang 2019 erwartet

München, 10. September 2018: windeln.de SE („windeln.de“ oder „Konzern“), einer der führenden Onlinehändler für Baby­ und Kleinkinderprodukte in Europa und für Kunden in China, gibt bekannt, dass sich Jürgen Vedie, Mitglied des Vorstands und Chief Operating Officer (COO) von windeln.de und der Aufsichtsrat der Gesellschaft im besten gegenseitigen Einvernehmen darauf geeinigt haben, den bis zum 30.06.2019 laufenden Vertrag von Herrn Vedie nicht zu verlängern und vorzeitig zu beenden. Herr Vedie – zuständig für die Bereiche Supply Chain Management, Logistik, operativer Einkauf sowie Customer Service – wird das Unternehmen bereits zum 30.09.2018 verlassen. In den letzten zwei Jahren hat Jürgen Vedie mit seiner Tätigkeit als COO zu wesentlichen Effizienzsteigerungen im Bereich Logistik, Operations und Customer Service erfolgreich beigetragen. Unter seiner Leitung wurden sowohl erhebliche Kostenoptimierungsmaßnahmen umgesetzt als auch signifikante Verbesserungen des Nettoumlaufvermögens erzielt.
Die Verantwortungsbereiche von Herrn Vedie werden ab dem 01.10.2018 auf die bestehenden Vorstandsmitglieder Matthias Peuckert (Vorstandsvorsitzender) und Dr. Nikolaus Weinberger (Finanzvorstand) aufgeteilt.
Willi Schwerdtle, Aufsichtsratsvorsitzender von windeln.de: „Jürgen Vedie hat sich entschieden, windeln.de nach Auslaufen seines Vertrags zu verlassen. Diesem Wunsch hat der Aufsichtsrat entsprochen und den Vertrag bereits vorzeitig aufgehoben. Im Namen des Vorstands und des Aufsichtsrats danke ich ihm sehr für seinen Einsatz und die geleistete Arbeit bei windeln.de und wünsche ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute. Herr Vedie hat das Unternehmen neben seiner fachlichen Kompetenz auch menschlich in vielen Aspekten stark bereichert. Der Aufsichtsrat und die beiden verbleibenden Vorstandsmitglieder haben den gemeinsamen Entschluss gefasst, zukünftig auf ein drittes Vorstandsressort zu verzichten und den Konzern in der aktuellen Struktur von den beiden bestehenden Vorstandsmitgliedern führen zu lassen. windeln.de sieht sich damit bestens aufgestellt die Maßnahmen zur Effizienz- und Profitabilitätssteigerung weiter voranzutreiben, um den Break-even Anfang 2019 zu erreichen.“

DOWNLOAD PDF

Start typing and press Enter to search